Jump to content

One

Full Members
  • Content count

    144
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

115 Excellent

1 Follower

About One

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Location
    Hamburg, Germany

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. One

    German Discussion Group

    @Torsten Daerr Also ich fand┬┤s witzig! ­čĄ¬ Man darf hier bestimmt auch mal etwas mit einem Augenzwingern schreiben. Ist ja eh alles schon so erst mit dem Gesetz, den Cops, illegalen Einradfahrern, sicherheitsliebenden Versicherungen, laaaaangsamer B├╝rokratie - da erscheint mir etwas Spa├č zwischendurch auf jeden Fall angebracht. Ansonsten steig┬┤ ich um auf dies: Oder auf das hier: Hauptsache elektrisch... ­čśÄ
  2. One

    German Discussion Group

    Genau darum ging es mir. Und welche Beschr├Ąnkungen denn da ├╝berhaupt zul├Ąssig sind. Wenn man da alles `reinschreiben d├╝rfte, k├Ânnte ja ein Versicherungsunternehmen einfach festlegen zum Beispiel keine roten Autos zu versichern, da die Fahrer damit laut Statistik aggressiver fahren und somit ein h├Âheres Risiko darstellen. Das w├╝rde dann aber den Kontrahierungszwang unterlaufen...
  3. One

    German Discussion Group

    @Teran Du als Held der Paragraphen wei├čt nicht zuf├Ąllig, welche sachlichen Beschr├Ąnkungen hier ├╝berhaupt zul├Ąssig sind? Mich w├╝rde interessieren, ob diese Begr├╝ndung legitim ist.
  4. One

    German Discussion Group

    Der Absatz war mir auch sehr positiv aufgefallen. Und daher *nerve* ich auch weiterhin freundlich Politiker, Versicherungen, etc. und lasse es mir nicht nehmen auch in der Innenstadt zu fahren. Auch wenn ich denke, dass ein Einrad nicht mehr Risiken verursacht, als ein Fahrrad, w├╝rde ich es versichern, wenn dies regul├Ąr ginge. Und ich finde, es ist eine Schande, dass die Versicherungen es nicht gebacken bekommen, dies anzubieten. Und das die Politik es auch bis jetzt nicht geschafft hat, etwas zu verabschieden und uns von Jahr zu Jahr vertr├Âstet (seit mehr als 4 Jahren) ist ebenso ein Armutszeugnis. Aus diesem Grund kommentiere ich gerne jeden Post eines Politikers - nicht um zu meckern, sondern damit sie merken, dass das Thema relevant ist und die Menschen bewegt. Wenn wir das gemeinsam machen und z.B. entsprechende Links hier posten, w├╝rde es dem Thema mehr Gewicht geben.
  5. One

    German Discussion Group

    Da hast Du absolut Recht! Vor zwei Wochen war ich mit einer Gruppe E-Longboardern unterwegs, als wir auf die Cops trafen meinten die ganz entspannt "die k├Ânnen ja eh nur einen von uns verfolgen"... Und ich denke mittlerweile auch, dass der Spa├č, den ich mit dem Einrad habe (ich nutze das als Sportger├Ąt und Fortbewegungsmittel) das Risiko weit ├╝bertrifft. Selbst im schlimmsten Fall werd' ich's schon verkraften - zumindest hab ich schonmal 2 Ablehnungsschreiben von KFZ-Versicherungen + die Zusage meiner Haftpflichtversicherung + ein eingestellter Fall der Staatsanwaltschaft. ­čśů
  6. One

    German Discussion Group

    Sch├Âne Zusammenfassung des aktuellen Stands und was bereits (nicht) geschehen ist: https://aiomag.de/elektroroller-strassenzulassung-fuer-e-scooter-zieht-sich-hin-11175 Inkl. der Zeile zum Gruseln (es geht um die BMVI-Studie): "Einem Insider zufolge empfiehlt die erw├Ąhnte Studie, Blinker, Versicherungskennzeichen und einen R├╝ckspiegel zu einer Zulassungsvoraussetzung zu machen." Kann ich das BMVI haftbar machen, wenn ich mich auf Grund des Nummernschildes an meinem E- Longboard verletze?
  7. One

    German Discussion Group

    Interessant, was f├Ąhrst Du denn? Ich bin zur nicht sicher, was ein "Hexenprozess" ist und eine Strafanzeige hatte ich ja auch schon, aber ich riskiere gerne eine zweite. ­čśÇ
  8. One

    German Discussion Group

    Ja, so etwas passiert mir auch t├Ąglich und die Reaktionen sind zu 99% positiv. Menschen rufen aus dem Auto, heben den Daumen, fragen wie's funktioniert und ab und zu lasse ich auch mal jemanden "fahren", wobei ich immer erw├Ąhne, dass es ungef├Ąhr so ist wie Fahrradfahren zu lernen und dass man daher nicht erwarten darf, dass es sofort klappt. Ich w├╝nschte mir, dass es mehr Menschen gibt, die es lernen wollen - das tolle Gef├╝hl "wie fliegen" belohnt ja in jedem Fall. @Nordlicht Danke, dass Du so sch├Ân hartn├Ąckig die politische Ebene beackerst!
  9. One

    German Discussion Group

    Hi @Teran klar, die verwunderten Blicke und Fragen ("was ist das denn?") zeigen leider sehr deutlich, dass es bei der breiten Masse noch nicht angekommen ist, dass es E- Einr├Ąder, E-Roller und E-Longboards ├╝berhaupt gibt. Hab mir schon ├╝berlegt mal ein Schild aufzustehen und die Vorteile aufzulisten (dort wo ich manchmal ├╝be, laufen ziemlich viele Touristen vorbei). Der Umweltaspekt kommt mir leider auch noch etwas zu kurz - aber vielleicht gibt es ja andere Redaktionen, die den Artikel im Spiegel zum Anlass nehmen etwas zus├Ątzlich zu recherchieren. Viele Gr├╝├če! One
  10. One

    German Discussion Group

    Leider mal wieder nicht so richtig getestet - der Roller (vermutlich ein recht g├╝nstiges Modell) sei laut und die technischen Daten des Einrads erscheinen mir auch nicht richtig zu sein - dann wird die "Coolness" bewertet - als wenn das wichtig w├Ąre. Hat wohl ein Praktikant geschrieben - echt peinlich f├╝r den Spiegel.
  11. One

    German Discussion Group

    Dachte immer Innovationen h├Ątten auch etwas mit "neu sein" zu tun. In 2035 werden die Menschen in anderen L├Ąndern vermutlich schon auf Hoverboards (die aus "Zur├╝ck in die Zukunft") rumd├╝sen w├Ąhrend wir noch diskutieren ob LEDs in den Rollen von Kinderrollern die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer beeintr├Ąchtigen k├Ânnten... ­čĄú
  12. One

    German Discussion Group

    Na definitiv supercool! Nach dem Gesetz ist so'n E-Roller auf jeden Fall mindestens so illegal wie unsere EUCs - f├╝r die gibt es n├Ąmlich keine Freigabe nach dem EU-Gesetz. Ich sehe das als gutes Zeichen: Ein Cop, der lieber elektrisch rollt anstatt im Stau in einem stinkenden Diesel zu sitzen. Yeah!
  13. One

    German Discussion Group

    Das wei├č ich ehrlich gesagt nicht - aber zumindest kann niemand (auch kein Richter) behaupten ich h├Ątte nicht versucht mich zu k├╝mmern. Selbstverst├Ąndlich habe ich zudem noch diverse Ablehnungsschreiben von KFZ-Versicherungen. Und ich denke, es kann nicht schaden den Versicherungen damit ein Zeichen zu geben, dass es Bedarf gibt - ohne Nachfrage kein Angebot.
  14. One

    German Discussion Group

    Yes, that's what I did - it wasn't that easy and took a while (had to phone, mail and ask several times) but finally a got the letter saying they make an exception in this case. If you are a client of an insurance company that also offers insurances for cars you could try to get an insurance for cars (if they say your Euc is a car). Be persistent in any case... German: Ja, genau das habe ich getan - es war nicht so einfach und hat eine Weile gedauert (musste anrufen, mailen und mehrmals fragen), aber schlie├člich bekam ich den Brief, dass sie in diesem Fall eine Ausnahme machen. Wenn du Kunde einer Versicherungsgesellschaft bist, die auch Kfz-Versicherungen anbietet, k├Ânntest du versuchen, eine KFZ-Haftpflicht-Versicherung zu bekommen (wenn sie sagen, dass dein EUC ein Auto ist). Sei auf jeden Fall hartn├Ąckig ...
  15. One

    German Discussion Group

    In Hamburg tut sich gerade etwas: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1802682689774513&id=169373009772164 Abgeordnete fahren Elektroroller auf dem Rathausplatz.
×