Dodgez

Full Members
  • Content count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

9 Neutral

About Dodgez

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Location
    (western part of) Austria
  1. just stumbled upon a seller on ebay who offers V8 and Gotway MSuper v3 (allegedly brand new and 100% genuine inmotion technology)....bidding start's at € 20,-- (worldwide shipping € 100,--) http://www.ebay.de/itm/V8-One-Wheel-Self-Balancing-Personal-Unicycle-With-Smart-App-Control-/132066723935
  2. I can't comment on the technics of the V5F(+) and if it's top-notch or not since it's my first and only EUC...so I can't compare. But I haven't had any sudden cut-outs, strange sounds or unexpected behaviour so far. It does what it's built for and it's a lot of fun riding the wheel Reading about the problems of other brands it makes me feel good to have chosen inmotion, that's for sure
  3. I had the same problem with my V5D a while ago....it's easy to solve....just tighten the screw shown in the picture enclosed.
  4. Treating EUC's the same as e-bikes would currently be impossible because the regulation for e-bikes (up to 25 km/h and 600 W) in Austria is the same as for conventional bikes. So EUC's would currently be treated as bikes and would have to have two independant brake systems, reflectors of a defined size and and much more. EUC's don't fit into the current regulation for bikes in Austria. And I hope and pray that any regulative measure whatsoever won't mean to completely ban EUC's from public space - because quite frankly I don't like riding my wheel in the living room.
  5. As far as I know the V5F is the name for export (foreign market) and the V5D for the chinese (domestic) market. Technically they are supposed to be identical (but I can't say for sure since I haven't opend and compared the two). As for the app - I own a V5D and the (android) inmotion app works (english Version)
  6. Same here....I took a chance myself on the Inmotion V5F (not the + model) when I decided to buy an EUC two months ago - and I haven't regretted my decision so far. Before I bought I came across this forum and read as much as I could about the Inmotions, Kingsongs, Gotways and other EUC's. The more I read the more I came across reports from riders of KingsSongs and Gotways about pretty strange behaviour of their wheels (including injuries from falling off the wheel because of sudden power-cut-off) and I was somewhat surprised that I found almost none from Inmotion riders. That made me think and I spent some time comparing the specs of the different wheels. Admittedly, speed and range of the KingSongs and Gotways are apparently top notch but the almost 25 km/h top speed of the inmotion v5f and a range of about 15-20 km per charge are enough for my needs. With my inmotion V5F I also got the foldable handle which comes in very handy. I just wanted a hassle-free, reliable and somewhat good looking wheel. All of my requirements (and more) where met by inmotion. I'm still glad I've gone with Inmotion and I use it almost daily, commuting to and from work. Living in a hilly area the inmotion hasn't let me down so far no matter how steep the incline. The more I ride the more I feel comfortable with the wheel. Would I buy it again? Now that I know how smooth the ride and how reliable the wheel is - sure Thing!
  7. Nein, ganz im Westen der Republik...das Gefährt meiner Wahl ist derzeit von Inmotion (V5F)
  8. Hier im Westen der Republik sind EUC's (noch) absolute Exoten, die kann man an einer Hand abzählen. Davon profitiere ich wohl direkt, denn vermutlich aufgrund der geringen Zahl interessiert sich die Exekutive (noch) nicht sonderlich für diese Art der Fortbewegung:-) Ich selbst bin jedoch schon des Öfteren von neugierigen Passanten angesprochen worden, die sich für die Technik interessierten. Ich könnte mir vorstellen, dass die Zahl der EUC's im Laufe der Jahre zunimmt. Und irgendwann wird sich die Exekutive dann sehr wohl damit befassen. Ich hoffe, dass sich in nicht mehr allzu ferner Zukunft eine vernünftige Lösung für den Gebrauch der EUC's im öffentlichen Raum ergibt. Sollte der Gesetzgeber in Österr. irgendwann zum Ergebnis kommen, die EUC's in die Kategorie Fahrrad aufzunehmen bin ich jetzt schon gespannt, wie die Ausnahmen von den für Fahrräder geltenden Vorschriften aussehen (2 voneinander unabhängig wirkende Bremsvorrichtungen???) und wo ich dann an meinem EUC die Reflektoren in der geforderten Größe montieren soll (und ob mein eingebautes Scheinwerferchen die geforderte Lichtstärke von 100 cd bringt ist mehr als fraglich). Klar ist jedoch, da gebe ich dir recht, dass früher oder später eine Aufnahme in die StVO kommen wird (müssen). Derzeit ist aber vermutlich erst mal die EU mit den entsprechenden technischen Normen am Zug....und bis da was weiter geht....das kann noch lange dauern....
  9. Ich fahre mit meinem EUC beinahe täglich von und zur Arbeit (bis auf eine kurze Unterbrechung, die mich auf den Radweg zwingt, alles auf Gehsteigen). Ich finde, das "Ding" ist EXAKT dafür gemacht und keineswegs für öffentliche Straßen (die man sich mit Rad, Moped, Motorrad und PKW/LKW teilen müsste). Den Vergleich mit einem Elektrofahrrad (nur aufgrund derselben Antriebsart) kann ich persönlich nicht nachvollziehen ( und wie in meinem vorigen post erwähnt, der Gesetzgeber auch nicht, mangels eines zweiten Rads). Natürlich pfeiffe ich auf dem Gehsteig nicht mit 30 Sachen an Fußgängern vorbei (genau so wenig, wie ich mit dem Mountainbike den Berg runter an den Wanderern mit 50 Sachen vorbei rausche), sondern etwas über Schrittempo. Aufgrund der schlanken Bauart des EUC's benötige ich auch nicht mehr Platz als ein Fußgänger, weshalb sich bisher noch kein Fußgänger von mir belästigt fühlte.
  10. I beg to differ! The assumption that an EUC is a bycicle (electric or not) doesn't sound right since the austrian traffic regulation (STVO) defines a bycicle as a "two-wheeled" device whereas the EUC is clearly only one-wheeled (see here, page 8 – definition of the term "bycicle" - http://www.publiclaw.at/pl/images/Downloads/schriftenreihe 1-2016 wirthensohn.pdf) The following link is from a dealer in Austria which sells the "vienna city wheels". Here it says that an EUC in Austria is considered a toy. He claims to have asked the austrian ministry for Transport, innovation and technology and received the information that it's not allowed to operate an EUC on public roads. In all other areas the rider has to be careful not to harm himself or others. http://www.city-wheel.at/faqs-haeufig-gestellte-fragen/ This report by the Austrian Broadcasting Corporation says that according to the ministry for transport, innovation and technology EUC's are not categorized as bycicles and therefore are not allowed to be operated on public roads or bycicle tracks but only on sidewalks and on the understandig that you don't harm yourself or others….further down the article they say that EUC's are considered to be "vehicle-like" devices (like skateboards). http://wien.orf.at/news/stories/2597317/ It's pretty clear to me that EUC's are not (yet) regulated but more or less tolerated on sidewalks and pedestrian areas in Austria (at present). However, due to the lack of regulation you depend on the mood of the authorities if stopped and questionned by them. I've only had one passing-by-encounter with the local police. I was driving my device on the (empty) sidewalk and the police was passing by. They didn't stop me. They were just looking and going about their usual business. Nevertheless I'd rather there was some kind of category especially for EUC's. Not the bycicle category (because of additional regulations) or a vague "toy" or "vehicle-like" category. Personally I'd like the EUC's to be allowed to be operated on sidewalks and in pedestrian areas (without licence plate and all the other additional things).
  11. Also, ich weiß ja nicht wie das in ganz Österreich gehandhabt wird....möglicherweise gibt's regionale Unterschiede....aber die generelle Annahme, bei einem EUC handle es sich rechtlich um ein Fahrrad würde ich nicht einfach so übernehmen. Dieses Gerücht hält sich zwar hartnäckig (nicht zuletzt aufgrund von solchen Infos - http://www.funshop.at/stvo/unicycle-elektrisches-einrad-e-wheel/) aber verlassen würde ich mich darauf nicht. Denn was im vorigen link geschrieben wird ist lediglich eine ANNAHME! Gegen die Fahrradvermutung spricht nämlich die STVO, welche den Fahrradbegriff sehr exakt definiert, nämlich als ein zweirädriges Fortbewegungsmittel. Und da ein EUC nur über ein einziges Rad verfügt....weiters gibt's auf der Seite eines Wiener Händlers die Angabe, dass es sich bei einem EUC lt. Verkehrsministerium eben NICHT um ein Fahrrad handelt, und es deshalb nicht unter die Bestimmungen der STVO fällt (http://www.city-wheel.at/faqs-haeufig-gestellte-fragen/). Ein weiterer Bericht des ORF (ist zwar schon etwas älter) geht ebenfalls von der Gehsteigthese aus, also dass es sich bei einem EUC NICHT um ein Fahrrad handelt, deshalb auch nicht auf Strassen oder Fahrradwegen, sondern nur auf Gehwegen, Wohnstraßen, Fußgängerzonen, etc. bewegt werden darf. Klar ist, dass es derzeit wohl keine klare Definition gibt und EUC's derzeit in Österreich wohl einfach (großteils) toleriert werden, solange man sich als Fahrer halbwegs "vernünftig" verhält (und bspw. keine Jagd auf Fußgänger auf dem Gehsteig macht oder auf der Straße neben Autos her fährt)...